Hautkrankheiten sind niemals harmlos

Die Haut ist, mit rund 2qm, das größte Organ des Menschen und dient als Schutzschicht, zum Beispiel vor den unterschiedlichen Witterungsbedingungen, vor Giften oder manuellen Verletzungen. Zu den weiteren Aufgaben der Haut gehören die Registrierung von Schmerz und Temperaturen sowie der Tastsinn. Die Haut übernimmt wichtige Aufgaben, ohne die kein Mensch auf Dauer lebensfähig wäre. Umso wichtiger, dass Sie sich um sie kümmern und nicht nur schön, sondern auch gesund erhalten.

Ihre Haut wird täglich neuen Herausforderungen ausgesetzt

Der größte Feind eines intakten Hautklimas sind die modernen Kosmetika. Denn die meisten traditionellen Produkte für die Hautpflege enthalten Substanzen, die nicht nur überflüssig sind, sondern die Haut sogar schädigen können. Denn schädliche Substanzen wie Konservierungs- und Farbstoffe, Weichmacher oder chemische Duftstoffe sowie Bindemittel können die gestresste Haut reizen und den natürlichen Regenerationsmechanismus außer Kraft setzen. Immer mehr Wissenschaftler vertreten inzwischen sogar die Meinung, dass das tägliche Duschen mit Duschgel eher kontraproduktiv sei, da so die natürliche Ölschicht der Haut immer wieder abgewaschen wird. Die Folge, die natürliche Schutzschicht verschwindet, die Haut trocknet zunehmend aus. Wer dennoch jeden Tag duschen möchte, sollte zur Reinigung und Pflege nur rückfettende Duschgels und Bodylotionen verwenden, die der Haut helfen, ihre Schutzschicht wieder aufzubauen.

Intensive Sonneneinstrahlung, extreme Kälte oder eine Schwächung des Immunsystems können ebenfalls das Mikroklima auf der Haut negativ beeinflussen und so zu Erkrankungen führen.
Gleichzeitig kann auch eine falsche Ernährung die Hautgesundheit beeinflussen. Viele Menschen essen heute zu fett, zu salzig oder zu süß. Außerdem sind viele Nahrungsmitteln mit Schadstoffen belastet. Die Zeiten, in denen der Genuss eines Apfels täglich den Arzt ersparte, gehören längst der Vergangenheit an. Die heutigen Gemüse- und Obstsorten werden meist nach Aussehen gezüchtet. Der Kunde möchte lecker aussehende Produkte von der immer gleichen Größe. Die Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sowie der Geschmack spielen da nur eine untergeordnete Rolle. Heraus kommen superschön aussehende Früchte, die jedoch kaum noch einen gesundheitlichen Wert besitzen. Eventuelle enthaltende Schadstoffe oder Pflanzenschutzmittel sowie chemische Insektengifte nimmt der Körper mit auf und leitet sie größtenteils durch Darm, Nieren und eben der Haut aus. Andere Gifte verbleiben im Organismus und machen den Körper mit der Zeit krank. Oftmals leidet als erstes die gestresste Haut, da sie sowieso den ständigen Attacken des täglichen Lebens ausgesetzt ist.

Und letztendlich kann sogar die Psyche für ein schlechtes Hautbild verantwortlich sein, denn Stress und psychische Probleme lassen sich oftmals auch an einem veränderten Hautbild ablesen.

Wenn auch Sie unter länger anhaltenden Hauterkrankungen leiden, sollten Sie die Ursachen von einem Facharzt abchecken lassen und Ihre Lebensumstände entsprechend ändern. Ihre Haut wird es Ihnen mit einem jugendlichen und reinen Hautbild danken.

Einem schlechten Hautbild vorbeugen

Kleine Pickelchen oder Pusteln kennt wohl jeder von uns. Sie treten bei vielen immer wieder einmal auf und sind ärgerlich, aber in der Regel nicht gefährlich.
Sollten Sie jedoch wiederholt unter Hautunreinheiten, Juckreiz oder einer nässenden Haut leiden, so sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen und die auslösenden Faktoren in Zukunft meiden. Oftmals hilft es schon, die Ernährung umzustellen oder das Waschmittel, den Weichspüler sowie das Duschgel beziehungsweise die Bodylotion zu wechseln.

Falls das alles nicht den gewünschten Erfolg erzielt, hilft nur noch der Weg zum Facharzt. Da Herz, Hirn und Haut eng zusammenspielen, kann bei einigen Hauterkrankungen sogar eine psychotherapeutische Therapie neben einer hautärztlichen Behandlung in Betracht gezogen werden. Dabei sind oftmals keine langwierigen Therapiesitzungen nötig. Meist helfen einige Entspannungsübungen bereits aus, um den Stress des täglichen Lebens zu bewältigen und somit Körper und Geist zu entspannen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.